By

Jimin Oh-Havenith
In the small differences between Mussorgsky’s original piano score and Rimsky-Korsakov’s revision, Jimin Oh-Havenith sticks quite faithfully to the manuscript. […] The South Korean-born pianist, now resident in Germany, has made a careful study of the score. In fact care and caution are the watchwords here. Oh-Havenith makes a deeper impression with the four Scriabin...
Read More
Jimin Oh-Havenith zieht Bilanz. Auf Beethoven und Schubert folgt jetzt ein Album mit charakteristisch Russischem. […] Was hier einnimmt, sind die Sorgfalt, Geschlossenheit und Abrundung, die sie jedem Titel mit auf den Weg geben kann, und die dezente Unterstreichung der tonmalerischen Elemente in Mussorgskis „Bildern“ – fast glaubt man hören zu können, wie der promenierende...
Read More
Eine interessante Werk-Kombination bietet die südkoreanische Pianistin Jimin Oh-Havenith mit einer Auswahl russischer Klaviermusik. [… ]. Den Anfang dieser akustisch recht weiträumigen CD macht Modest Mussorgskijs Zyklus „Bilder einer Ausstellung“. […] Und es gelingt Jimin Oh-Havenith in fulminanter Weise, einen großen dynamischen Bogen über dieses beeindruckende Klanggewölbe zu spannen. Goldschimmernde Kathedralen scheinen den Harmonien den...
Read More
Die vierte CD der südkoreanischen Pianistin Jimin Oh-Havenith für audite widmet sich russischer Musik. Die 1874 komponierten Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgsky stellt sie in einer dramatischen und visualisierenden Interpretation vor. Das ergibt sehr stimmungsvolle Bilder wie das melancholische gezeichnete Alte Schloss, das ungelenke Torkeln der Küken oder das herzergreifende Bitten des armen Schmuyle....
Read More
„Diese Genauigkeit wird in Jimin Oh-Haveniths prägnanter Technik und ihrem schönen Klang deutlich“. Die koreanisch-deutsche Pianistin Jimin Oh-Havenith reist in ihrer neuen Aufnahme durch 200 Jahre Musikgeschichte und möchte sich wieder mit der Musikalität als Kind verbinden. Colin Clarke berichtet (=> mehr lesen).
Read More
„Dass Pianisten die Klassiker des Repertoires regelmäßig spielen und in ihre Konzert- und Albenprogramme geschickt einbinden, ist selbstverständlich. Aber die beliebtesten Stücke für Klavier Solo unter dem Titel „K(now)n Piano“ gleich zum Schwerpunkt eines Doppelalbums zu machen wie Jimin Oh-Havenith, erfordert sowohl Mut als auch ein Konzept. Die Pianistin, die sich durchaus als eine Art...
Read More
K[NOW]N_PIANO_Jimin Oh-Havenith
Bremen Zwei mit der Klassikwelt und neuen Klavier-Aufnahmen von Pianisten und Pianistinnen, die alle eine Beziehung zu Bremen haben. Zum Beispiel die in Seoul geborene Jimin Oh-Havenith. Sie hat ihre neue Platte im für seine Akustik berühmten Sendesaal Bremen aufgenommen. „Known Piano“ hat sie ihr Doppelalbum genannt, eine 100-minütige Reise durch die Geschichte der Klaviermusik....
Read More
K[NOW]N_PIANO_Jimin Oh-Havenith
21 beliebte Klavierstücke spielt Jimin Oh-Havenith auf ihrem neuesten Album bei Audite, darunter befinden sich Mozarts Türkischer Marsch, Beethovens Für Elise, Schuberts Impromptu op. 90/4, Chopins Nocturne op. 27/1, Gottschalks Le Bananier op. 5, Liebestraum Nr. 3 und La campanella von Liszt, Debussys Claire de lune und Pärts Für Alina. Ein Wohlfühlprogramm, auf hohem technischem...
Read More
Jimin Oh-Havenith - Beethoven - Piano Sonatas
Man spürt aber, dass es dieser Künstlerin um die Musik geht – alles, was sie macht, klingt authentisch und klar strukturiert. Natürlich ist Jimin Oh-Havenith keine jugendliche Sturm- und Drang-Pianistin. Sie hat sehr viel Erfahrung und spielt bei Beethoven jedes Detail aus. Ihre Tempi sind im Vergleich zu anderen Aufnahmen eher ruhig, dafür geht bei...
Read More